Interviews

Anmeldung hier

Und plötzlich ist alles anders

Covid-19 verändert unser Leben. Menschen erleben immer wieder Umbrüche. Manchmal sind diese radikal. Wir haben hier ein kollektives, weltweites Erlebnis. Diese Serie beleuchtet das Thema Veränderungen aus den verschiedensten Blickwinkeln durch die Augen von Expertinnen. »Und plötzlich ist alles anders« macht Mut, um Krisen zu meistern und mit zukünftigen Herausforderungen umzugehen.

Die Gründerin und Inhaberin von Women’s Springboard Ulrike Posselt führt die Interviews online via Zoom mit unterschiedlichen Interviewpartnerinnen. Live-Interviews werden hier auf dieser Seite und im Newsletter (Anmeldung rechts) angekündigt.

Die Aufzeichnungen werden auf dieser Seite sowie eingestellt, sind in der Playlist im Youtube-Kanal von Women’s Springboard sichtbar und zu abonnieren und werden zudem bei Pinterest, Facebook und Instagram über die jeweiligen Kanäle von Women’s Springboard veröffentlicht.

Die Interview-Partnerinnen entscheiden, ob sie das Interview lieber live geben oder die Aufzeichnung ohne Teilnehmende durchführen wollen. Manchmal sprechen einfach Zeitgründe gegen eine Aufzeichnung und ein Interview ist dann auch schon mal zu ungewöhnlichen Zeiten möglich.

Live-Interviews: Registrierung für das Live-Interview über Zoom hier
Zu den Live-Interviews kannst du dich vorab registrieren, damit du dabei sein kannst. Die Teilnehmenden können sich sich zunächst vor dem Interview für ein kurzes Hallo hör- und/oder sichtbar machen, vorstellen und austauschen, sofern sie das möchten. Dann beginnt das Interview. Das Audio und Video der Teilnehmerinnen ist während des Interviews ausgeschaltet. Das Interview dauert etwa 15-20 Minuten und wird aufgezeichnet. Nach dem Interview wird die Aufnahme beendet und alle sind alle wieder hör- und sichtbar (sofern sie es wollen; Audio/Video ist getrennt zuschaltbar). Es gibt Zeit zum Fragen stellen, austauschen, kennen lernen. Die Fragen- und Antworten-Sessions werden nicht aufgezeichnet. Der gesamte Event findet innerhalb eines Zeitrahmens von 30 bis 45 Minuten stattt.

Kannst du etwas beitragen?
Dann sende gerne eine Nachricht an Ulrike@WomensSpringboard.de.
Alle Themen haben einen Zusammenhang mit Veränderungen. Covid-19 ist der Anlass und Auslöser, um den Umgang mit Veränderungen im privaten, organisatorischen und gesellschaftlichen Umfeld zu betrachten, da es sich um ein kollektives Ereignis handelt. Alles, was hilfreich ist und mit Veränderungen im weitesten Sinne zu tun hat, ist hier willkommen. Mach mit!

Die Online-Treffen finden über Zoom statt. Du erhältst nach deiner Anmeldung einen Link, auf den du kurz vor dem Treffen klickst. Dann öffnet sich dein Browser und du kannst an der Online-Videokonferenz teilnehmen (sichtbar oder unsichtbar).

Kostenfreie Anmeldung: Einfach hier klicken.


Von einer, die auszog, die Welt zu verändern und sich selbst veränderte:
Interview mit Dr. Irmtraud Kauschat

Irmtraud sagt von sich: »Schon als Kind wollte ich die Welt verändern, angefangen mit den Kettenhunden der Bauern im Dorf, später war mir soziale Gerechtigkeit wichtig. Mit der Gewaltfreien Kommunikation habe ich verstanden, dass es eine Wechselwirkung von Veränderung im Außen und in mir gibt: Wenn ich mit der Idee komme, dass ich weiß, wie es (besser) geht, erlebe ich Widerstand. Größere Erfolgsaussichten habe ich oft, wenn ich mit Neugierde komme und wir gemeinsam etwas Neues entwickeln.«

Aufzeichnung des Interviews vom 16. Juli 2020 (Dr. Irmtraud Kauschat, Ulrike Posselt).


Reise ins Unbekannte: Interview mit Stefanie Hölkemann

Stefanie begleitet als energetischer Coach und Heilpraktikerin Menschen, die die Notwendigkeit sehen und spüren, etwas im ihrem Leben zu verändern. Nur: wie geht Veränderung? Alle Menschen haben ihre eigenen Geschichten, daher gibt es kein Pauschalrezept. Eine Reise ins Unbekannte! Veränderung braucht einen sicheren Raum, der frei ist von Verurteilung und Vergleich, in dem alles sein kann und darf, wie es ist. In diesem Raum entsteht Klarheit darüber, was daran hindert loszugehen, was es noch dazu braucht, welche Ressourcen vorhanden sind und nur darauf warten eingesetzt zu werden. Stefanie liegt es am Herzen, Lebendigkeit, Freude am Erschaffen und Eigenverantwortung ins Hier und Jetzt zu integrieren.
https://www.hoelkemann.com/

Aufzeichnung des Interviews vom 2. Juli 2020 (Stefanie Hölkemann, Ulrike Posselt).


Wenn Schicksalsschläge alles ändern: Interview mit Angelika Zengler

Wenn ein Schicksalsschlag uns durchrüttelt, unsere bisherigen Säulen des Lebens wegbrechen – wie schaffen wir es dann, uns auf die neuen Gegebenheiten einzulassen? Alles ist so anders, so ungewohnt. Welche Auswirkung hat eine solche radikale Veränderung? Trotz Verlust eine Chance? Ein Unfall war für Angelika Zengler der Auslöser für Veränderungen in allen Bereichen ihres Lebens. Früher im IT-Bereich erfolgreich ist sie heute Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach, Hypnosetherapeutin (www.angelika-zengler.de)

Aufzeichnung des Interviews vom 25. Juni 2020 (Angelika Zengler, Ulrike Posselt).


Nichts bleibt, wie es ist. Na und!
Interview mit Prof. Dr. Dr. Katharina Ceming

Als Philosophin und Theologin hat sich Prof. Dr. Dr. Katharina Ceming mit den unterschiedlichsten geistesgeschichtlichen Strömungen beschäftigt. Nur ein kleiner Teil der Menschen reagiert positiv auf Veränderungen, die von außen an sie herangetragen werden. Für die meisten bedeutet Veränderung zunächst einmal Stress und Stress versuchen wir zu vermeiden. Veränderungen sind jedoch ein integraler Bestandteil unseres Lebens und der Welt, in der wir leben. Ob wir wollen oder nicht, nichts bleibt, wie es ist. Innerhalb der philosophischen Tradition hatte es schon sehr früh Denker gegeben, die aus dieser Erkenntnis Strategien für die Bewältigung des Lebens entwickelten. Wie wir mit der richtigen Form von Urteilsenthaltung, Akzeptanz, Erkenntnis und Empathie mit Veränderungen besser umgehen können, soll in diesem Gespräch geklärt werden. Du erfährst u.a., warum Denken helfen kann und warum wir eigentlich gar nicht jeden Tag Geburtstag feiern wollen. 

Aufzeichnung des Interviews vom 18. Juni 2020 (Prof. Dr. Dr. Katharina Ceming, Ulrike Posselt).


Covid, Christo, Change: Interview mit Dr. Ana Karaminova

Was könnte unser Verhalten in und nach der Pandemie mit dem kürzlich (31.05.20) verstorbenen Künstler CHRISTO Javatcheff zu tun haben? Wie können wir von der Geschichte und von besonderen Biografien Mut und Inspiration in unserem alltäglichen Umgang mit dem Virus Covid-19 schöpfen? Das sind Fragen, die wir in diesem Interview mit Dr. Ana Karaminova beleuchten. Sie ist Dozentin für Kunstgeschichte, wie auch freischaffende Kuratorin, Autorin und Kulturmanagerin. Wir werfen einen Blick darauf, wie wir das Warten auf das Ende der Pandemie in einen positiven Prozess umwandeln können und welche Rolle dies für „die Zeit danach“ spielen kann.
Portfolio Dr. Ana Karaminova: PORTFOLIO-art-objective.pdf

Aufzeichnung des Interviews vom 11. Juni 2020 (Dr. Ana Karaminova, Ulrike Posselt).


Struktur und Freiheit: Interview mit Jutta Obenhuber

Covid-19 ist ein weltweites Ereignis, auf das wir alle gerne verzichtet hätten. Darüber hinaus befinden wir uns in einem weltweiten, sozialen Experiment, denn Regeln werden neu aufgestellt, justiert und aufgehoben. Forscher und Künstler sind an Experimente gewöhnt. Jutta ist Bildende Künstlerin. Sie arbeitet in ihren verschiedenen Werkgruppen in einer Mischung aus Konzept und Zufall. In einem Interview sagte sie: »So gehört es zum System, dass an einzelnen Stellen verschiedene Lösungen möglich sind. Also ein Spiel aus Freiheit und dem Umgang damit. Es soll nie zufällig oder beliebig wirken, die offen angelegte Struktur soll alles halten«.
Künstler gehen mit den Ergebnissen aus Experimenten zum Teil anders um als Forscher, denn Künstler erschaffen Ergebnisse (Artefakte), die mit den Sinnen erfahrbar sind. Diese Pandemie ist ein höchst komplexes Ereignis mit schier unendlich vielen Unbekannten. Künstler sind es gewohnt, mit Komplexität umzugehen. Jutta schafft Systeme, die verschiedene Lösungen im Schaffensprozess zulassen und deren Struktur so offen ist, dass alles gehalten wird. Was können wir von Künstlern aus dem Umgang mit System, Struktur, Freiheit, Offenheit für unseren pandemischen, sozialen Alltag lernen?

Aufzeichnung des Interviews vom 28. Mai 2020 (Jutta Obenhuber, Ulrike Posselt).


Die Führungskraft als Pionier und Wegbereiter
Interview mit Cornelia Sengpiel

Cornelia Sengpiel begleitet als Unternehmensberaterin und systemischer Coach Organisationen und Individuen in Veränderungsprozessen (www.cambios.de). Es ist ihr ein wichtiges Anliegen, dass Führungskräfte Veränderungen in doppelter Hinsicht aktiv gestalten: sowohl die Zukunft des Unternehmens sichern, als auch den Bedürfnissen der Mitarbeiter auf dem Weg dorthin gerecht werden. Corona gibt uns dazu einige Denkanstöße.

Aufzeichnung des Interviews vom 21. Mai 2020 (Cornelia Sengpiel, Ulrike Posselt).


Impulse geben oder einfach nur da sein?
Interview mit Celina Schareck

Celina ist Dozentin für Kommunikation, Business Coach und Systemische Beraterin. Sie hinterfragt, in welcher Weise wir mit Menschen umgehen, für die sich mit einem Schlag alles ändert. Es ist eine Betrachtung aus der Perspektive als Freundin, als Kollegin oder Beraterin. Spüren wir tatsächlich, was unser Gegenüber in einer extremen Situation gerade braucht und merken wir innerhalb eines Gesprächs, in welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit wir den anderen stützend, Mut machend oder auch lockend mitnehmen sollten? Trauen wir uns mit einem Trauernden albern zu sein? Können wir als Schweigende anderen etwas schenken oder enttäuschen wir damit unsere Gegenüber? Erhofft dieser Mensch in einer kritischen Phase seines Lebens Zerstreuung von mir oder soll ich endlich die Erste sein, die laut ausspricht, was ist und wie es aussieht? Es geht um die Schärfung des Blicks und um das permanente Entwickeln des Gespürs für den Augenblick.
Celina Schareck: Essenciation

Aufzeichnung des Interviews vom 14. Mai 2020 (Celina Schareck, Ulrike Posselt).


Die Krise als Sprungbrett in die Zukunft: Interview mit Martina Kuhlmann

Martina als Vertriebsexpertin sagt: »Diese Zeit ist ein Sprungbrett, um nachhaltig im Kopf umzudenken. Diese Zeit ist Veränderung und Wachstum. Nur was wollen meine Kunden in diesen Zeiten? Wie kann ich im Vertrieb die richtigen Hebel ansetzen?«. Mit einem großem Rucksack voll innovativer Vertriebsideen gehst du aus diesem Interview. Sie ist Inhaberin der Erfolgs-Frauen-Schmiede. Bring bitte Stift, Papier und deine Fragen an Martina mit!
https://www.facebook.com/MartinaKuhlmann.de/

Aufzeichnung des Interviews vom 07. Mai 2020 (Martina Kuhlmann, Ulrike Posselt).


Vom Zauber des Anfangs: Interview mit Nicole Zijnen

Veränderung verursacht Stress, und doch wir befinden uns permanent im Wandel. An jeder Wegkreuzung haben wir entweder die Möglichkeit, an dem festzuhalten, was wir kennen und was für uns bislang die „Normalität“ war, oder uns auf das Neue, Unbekannte einzulassen – offen, neugierig und mit der Bereitschaft, uns überraschen zu lassen vom Zauber des Anfangs…
https://www.praxis-lebensfreu.de/

Aufzeichnung des Interviews vom 30. April 2020 (Nicole Zijnen, Ulrike Posselt).


Quellen des Glücks: Interview mit Karin Tortel Wasle

Karin ist wie eine weise Glücksbringerin. Sie spricht über Quellen des Glücks und darüber, was frau tun kann, wenn die Quellen, die einen glücklich gemacht haben, plötzlich und unerwartet versiegen.

Aufzeichnung des Interviews vom 23. April 2020 (Karin Tortel Wasle, Ulrike Posselt).


Selbstfürsorge als Emergency Exit: Interview mit Lilli Konradi

Lilli sagt: »Du wünschst dir Veränderungen in deinem Leben… verändere deinen Morgen!«

Aufzeichnung des Interviews vom 16. April 2020 (Lilli Konradi, Ulrike Posselt).


Steh in Deiner Kraft: Interview mit Sara McFarland

Steh in Deiner Kraft! Wie Du aus der Angststarre kommst und gut für Dich sorgst (mit einer wunderschönen Meditation, die von Sara angeleitet wird).

Sara McFarland ist Heilpraktikerin, Advanced Wild Mind Guide und Geschichtenerzählerin.
Sie ist Mitgründerin der FrauenVerwilderungsSchule in der Rhoen. Ihre Anliegen ist es, Frauen auf ihrem Kraftweg zu begleiten (www.wholenessinwilderness.com)

Aufzeichnung des Interviews vom 09. April 2020 (Sara McFarland, Ulrike Posselt; Namensänderung Weigel -> Posselt).


Allein zuhause: Interview mit Prof. Dr. Beate Klutmann

Prof. Dr. Beate Klutmann (www.beate-klutmann.de) spricht zum Thema: »Allein zuhause: Was mache ich jetzt?« Eine Veränderung hat bereits stattgefunden, nun müssen wir lernen, damit umzugehen.
Aufzeichnung des Interviews vom 02. April 2020 (Prof. Dr. Beate Klutmann, Ulrike Weigel).


Krise als Chance: Interview mit Andrea Cugier

Andrea Cugier (https://www.profectio.net) beschreibt hier, wie man Krisen als Chancen betrachten kann und gibt konkrete Tipps.
Aufzeichnung des Interviews vom 26. März 2020 (Andrea Cugier, Ulrike Weigel). Sieh bitte freundliche darüber hinweg, dass die Aufzeichnung etwas ruckelt. Vermutlich war gerade das Netz stark belastet.